Vietnam Reisen und Myanmar, Kambodscha, Laos

Reisetipps nach Myanmar

Reisehinweise Myanmar
 
Myanmar ist ein überdurchschnittlich sicheres Reiseland was Kriminalität und politische Stabilität angeht. Es bestehen staatliche Reisebeschränkungen für die meisten Grenzgebiete aber auch für andere Landesteile. Man sollte keinesfalls über politische Themen sprechen, weil das für den Gesprächspartner hohe Gefängnisstrafen bedeuten kann.  Aktuelle Hinweise erfahren Sie immer beim Auswärtigen Amt und deren webseite( www.auswaertiges-amt.de)
 
Hinweis:Die Betrachtung des Sonnenauf- und -untergangs von den Terrassen der Tempel gehört zu den populärsten Aktivitäten. Ab 1. März sollten Touristen nicht mehr auf die Jahrhunderte alten Bauwerke klettern dürfen, so hatte es das Kultusministerium verfügt: "Menschen, die Pagoden besteigen, benehmen sich oft schlecht, etwa wenn Touristen unpassende Kleidung trügen, auf den Denkmälern tanzten. Inzwischen relativiert: Fünf Tempel vom Verbot ausgenommen: Bagan-Pyathatgyi, Shwesandaw, Süd-Guni, Nord-Guni und Thitsar Wadi.
 
 
Flugtickets
International üblich sind heutzutage die einfachen Elektronischen Flugtickets (ETIX) und auch Flugrückbestätigung nicht mehr vonnöten.  
Bitte beachten Sie auch die EU-Flugbestimmungen für Flüssigkeiten(maximal 100ml/g Flaschen/Tuben für Handgepäck in transparenten Plastikbeutel „Zipper“ erlaubt) und Gepäckregelungen der airline.
 

Geld

Währung: Ein Kyat (MMK, sprich „tschat“). Beachten Sie, dass es ist wichtig ist, saubere, neue und nicht markierte US-Dollar-Scheine mitzubringen. Beschädigt oder markierte Geldnoten werden meist nicht akzeptiert.
Geldwechsel
Die Militärjunta hat von ihrem politischen und ökonomischen Patron China auch das System der FEC (Foreign Exchange Certificate) übernommen (das dort inzwischen abgeschafft ist). Die in China gedruckten Zertifikate sind eine Sonderwährung speziell für Ausländer. Sie stehen im Verhältnis 1:1 zum US-Dollar, werden nur gegen diesen getauscht und im Wert von 20, 10, 5 und 1 Dollar ausgegeben. Nur in autorisierten Banken, Wechselstuben, Hotels und Büros von Myanmar Travel and Tour können FEC zum offiziellen Kurs in Kyat getauscht werden. Ausländer können im ganzen Land mit FEC bezahlen, US-Dollar werden aber von Stellen wie Hotels, Eisenbahn und Fluglinien angenommen, die eine Lizenz zum Handel in Dollar besitzen. US-Dollar-Reiseschecks können nur in FEC getauscht werden und, anders als Bargeld, nicht direkt in Kyat. Es ist ratsam, USD in Kyat und nicht in FEC zu wechseln, da FEC normalerweise einen schlechteren Wechselkurs haben. Man sollte immer eine gewisse Menge Bargeld in kleinen Scheinen bei sich tragen, da größere Scheine oft nicht gewechselt werden können. In allen Banken und offiziellen Wechselstuben werden jetzt auch Euro getauscht.
Wechselkurse (Oktober 2015) 0,78USD = 1000 MMK,  0,70 EUR = 1000 MMK
Kredit- / Debitkarten und Geldautomaten: Gängige Kreditkarten werden meist nur in den gehobeneren Hotels und Restaurants akzeptiert. Es gibt immer mehr Geldautomaten in den touristischen Gebieten, trotzdem ist es ratsam, immer Bargeld(Dollarnoten in gutem Zustand) mit sich zu führen.  Achtung: ab November 2015 sollen Hotels, Gaststätten und Souvenirläden keine Dollars mehr annehmen !
Trinkgeld:Wir empfehlen pro Tag und Guide zwischen 5-10 USD pro 2er-Gruppe
Strom: Für die Hotels in den touristischen Regionen benötigen Sie keine Reiseadapter(230V).
Internet: In den meisten Hotels ( selbst vielen abgelegenen Regionen) ist der kostenlose Internetzugang in den Zimmern (und/oder einem Terminal an der Rezeption) ein gewöhnlicher standard, daher finden Sie auch wenig Internetcafes.

Visum

Nutzen Sie das neue E-Visumverfahren
siehe auch mit aktuellen Infos und Hinweisen:
http://evisa.moip.gov.mm/HowToApply.aspx

Gesundheit

Die meisten Urlauber kehren von ihrer Reise voller positiver Eindrücke und vor allem gesund wieder nach Hause zurück. Eine Impfpflicht besteht nicht, Eine Gelbfieberimpfung wird von allen Reisenden verlangt, die aus Gegenden einreisen, die vom Gelbfieber betroffen sind. Die Choleraimpfung ist nicht länger verpflichtend, es besteht jedoch weiterhin Ansteckungsgefahr im Land. Weiterhin empfehlen sich Impfungen gegen Typhus und Polio. Es gibt auch ein Risiko, sich in Gebieten unter 1000 m Höhe mit Malaria anzustecken. Die empfohlene Prophylaxe ist, abhängig von der Gegend die sie bereisen, Doxycyclin. Wegen Informationen wie Mückenschutz ( Tipp: Nobite) bieten Apotheken, Hausarzt oder das Tropeninstitut Infos.
Visum: Vergessen Sie nicht das elektronische Visum einzuholen(siehe unsere Info PDF )
 

 



Zollbestimmungen Myanmar

Alle ausländischen Devisen (über US $ 2000 pro Person) müssen bei der burmesischen Zollbehörde am Flughafen deklariert werden.

Die Ausfuhr burmesischer Antiquitäten ist gänzlich verboten.

Zollfrei dürfen Reisende 200 Zigaretten, einen Quart (ca. 1l) Wein und ein Pint (568 ml) Parfüm einführen.

Mobiltelefon und Laptop dürfen Sie zur eigenen Verwendung uneingeschränkt mitbringen.
 



Währung

Die offizielle Währung in Myanmar ist Kyat MMK (sprich “Chat”). Mit dem Marktkurs bekommen Sie etwa 1242 Kyat für 1 US$ oder 1378 Kyat für 1 EUR (Stand July 2015).

Es gibt einige zugelassene Geldwechsler in Yangon, die US$ in Kyat umtauschen.
In der Zwischenzeit akzeptieren viele Restaurants und Hotels auch Euros, auch können Sie Euros in Kyats umtauschen.

Kreditkarten werden nur in sehr wenigen großen Hotels, Fluggesellschaften, sowie einigen internationalen Geschäfte und Restaurants akzeptiert.
 



Preise in Myanmar

Die Lebenskosten in Myanmar hängen stark davon ab, wo Sie sich befinden: Während ein Bier in einem teuren Hotel vielleicht 5 US$ kostet, bekommen sie eins möglicherweise für ca. 1 US$ (oder den Gegenwert in Kyat) in einem Restaurant.

Mittag- oder Abendessen in einheimischen Restaurants kostet zwischen 3.000 und 6.000 Kyat pro Person.

Trinkgeld für die Reiseführer: Durchschnittlich 5,-- US$ pro Tag - jeder zusätzliche Betrag liegt im Ermessen unserer Gäste. Für die Fahrer: 2,- US$ pro Tag. Für die Portiers: Pro Gepäckstück: 500 Kyat. In einheimischen Restaurants: ca. 500 Kyat pro Person. In internationalen Hotels: ca. 1.000 Kyat pro Person.
 



Klima-beste Reisezeit Myanmar/Burma

Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnenschutz für Gesicht und Körper, verschreibungspflichtige Medikamente, Insektenschutzmittel und einen Schirm von April bis Oktober (ob Regen oder Sonnenschein) sollten Sie mitbringen. Auch eine antibiotische Salbe für kleine Schnittwunden und Kratzer, eine Ersatzbrille, eine kleine Taschenlampe und einige zusätzliche Passfotos.



Kultur

Myanmar hat eine konservative buddhistische Kultur, und unangemessene Kleidung kann Anstoß erregen. Bitte wählen Sie ihre Kleidung mit Respekt für die einheimische Kultur.
 


 

Öffnungszeiten

Staatliche Ämter sind an Werktagen von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Die Bankgeschäftszeiten sind von 10:00 bis 14:00 Uhr. Private Gesellschaften arbeiten täglich außer Sonntags und an gesetzlichen Feiertagen. Die Einkaufszentren und Supermärkte sind täglich geöffnet.
 


 

Internet

In manchen Orten im Land hat man Zugang zum Internet, jedoch sollten Reisende bedenken, dass sie aufgrund staatlicher Einschränkungen möglicherweise nicht auf ihre E-Mail Webseiten zugreifen können. (So kann man z.B. nicht auf Google, Hotmail und viele andere E-Mail Webseiten zugreifen).

Tags: 

 

Kontakt

Kim-Tours ist eine Marke von
Kim Nguyen Vietnam Tours UG

Schillerstraße 37, 80336 München
Tel.:
+49 (0)89-5384 9640 (Flugticket,Visum)     
+49 (0)89-5384 9641 (Touranfrage)
Fax:      +49 (0)89 - 5384 9642
E-Mail: info(at)kim-tours.de

Facebook Kim Nguyen Vietnam-Tours

 

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. : 09:00 - 13:00                 
                     14:00 - 18:00

 Fahren Sie zu uns :
mit dem MVV
mit dem Auto

Whatsapp / Viber: 0152 2692 0159

 

Newsletters

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um die Newsletter zu abonnieren