Vietnam Reisen und Myanmar, Kambodscha, Laos

Vietnam Reisen VN11: Erkundung des Mekong Deltas mit dem Fahrrad und dem Boot (9 Tage)

radreise vietnam
 

 

Erfahren Sie sich mit dem Fahrrad Ihren Weg durch Vietnams pulsierenden Süden, das Mekong Delta- SIE bestimmen das Tempo.

 

Während Sie gemütlich durch die südlichen Ausläufer des Deltas über ruhige Provinzsträßchen radeln,
erfahren Sie das überschwängliche Grün der Reisfelder, fruchtbare Obstgärten, unberührte Dörfchen und unzählige Nebenflüsschen des mächtigen Mekong.Sie werden nicht allein sein auf dieser Reise, da Sie einen Weg bereisen, der von vielen althergebrachten Transportmitteln auch benützt wird, solchen wie Ochsenkarren und Fahrrädern,die zur Lastbeförderung umgebaut sind.
Beim radeln haben Sie auch die unschätzbare Möglichkeit, das Leben um Sie herum ganz aus der Nähe zu betrachten, mit der Landschaft zu verschmelzen und einfach in Kontakt mit der Bevölkerungzu treten.
 
 

1. Tag:  Ankunft in Ho Chi Minh city

HCMC: Diese moderne Metropole hat alles, was man von einer modernen Stadt erwartet: schicke Bars und Restaurants, Tempel der Gastronomie, geschäftige Märkte und ein vielfältiges Leben auf den Straßen. Von seinen glorreichen Tagen aus der französischen Kolonialzeit über die Kriegswirren der jüngsten Vergangenheit ist HCMC – früher Saigon – eine im Hier und Jetzt angesiedelte Stadt. Man sagt, die Bevölkerung macht die Stadt, und es gibt keinen freundlicheren Flecken als hier.

 

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Tan Son Nhat werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Nachmittag bereits haben Sie die Gelegenheit zu einer kleinen Fahrradtour oder zum Ausruhen. Falls Sie sich für die Fahrradtour entscheiden, führt der Weg über einen Besuch des Historischen Museums zum Binh Thay Market und dem Thien Hau Tempel bis nach Chinatown.
Sie können später auch noch die Tay Son Lackwarenfabrik besuchen, wo Sie den Künstlern über die Schulter sehen können, beim Herstellen ihrer Meisterwerke. Dann können Sie bei einen Abendessen den Tag ausklingen lassen, oder aber ins Nachtleben eintauchen. Übernachtung.

 

2.Tag: Ho Chi Minh city  - Tay An - My Tho (F,M,A)

Der Mächtige Mekong River: Das Mekong Delta war früher ein Teil des Khmer Königreichs, und hat eine lange Geschichte der Besiedelung und Einwanderung hinter sich, hauptsächlich durch Chinesen und Vietnamesen. Der mächtige Fluss beginnt seine Reise auf den Hochplateaus des Himalaya  in Tibet und fließt 4500 km durch China, Myanmar, Thailand, Laos und Kambodscha bis hin zum Südchinesischen Meer, wo er in einem der weltgrößten Flussdeltas endet. Die Region ist reich und fruchtbar, größtenteils kultiviert und seine Erträge an Reis, Obst und Gemüse ernähren die Bevölkerung des ganzen Landes.

 

My Tho: Das Tor zum Delta, ein friedlicher Ort am nördlichen Ufer, Hauptstadt der Tieng Giang Provinz. Die Stadt hat starke kommerzielle Wurzeln und einen lebhaften Markt.

 

Vormittags bereiten Sie sich auf den Aufbruch vor. Erster Stopp ist in Tan An, um den Cao Dai Tempel zu besichtigen.
Caodaiismus ist  eine Religion, die aus Elementen östlicher und westlicher Glaubensrichtungen verschmolzen ist, und deren Anhänger sich in farbenprächtigen Gewändern präsentieren. Dann wird es wieder Zeit, dem weißen Mittelstreifen zu folgen, und zwar über 22 km bis nach My Tho, mit einem kleinen Stopp auf einer Drachenfruchtfarm und der Vinh Trang Pagode.

Am Nachmittag dann nach der Ankunft in My Tho ergibt sich die Gelegenheit zu einer Bootsfahrt auf dem Mekong, um zahlreiche Obstplantagen und die Häuser einiger Fischer zu besuchen. Sie werden mit einem Sampan durch die von Palmen überschatteten Kanäle gerudert, können die tropischen Früchte direkt vom Baum versuchen, und erfrischen sich mit dem lokalen Honigtee, während Sie einer traditionellen Vorstellung eines Cai Luong Musik Theaters beiwohnen. Auch wird Ihnen eine Mahlzeit aus den regionalen Spezialitäten gereicht.
Übernachtung in My Tho.

 

3.Tag: My Tho - Ben Tre (F,M,A)

 Ben Tre: Mit seiner schweren militärischen Vergangenheit und auch Geburtsort vieler Revolutionäre ist Ben Tre heute ein farbenprächtiger Ort am Fluss mit einigen grandiosen Kolonialgebäuden. Bekannt für seine Leckereien aus Kokos, ist der Ort an seinen Ufern und einem Netzwerk kleiner Kanäle über und über mit Obstplantagen und Kokospalmenhainen gesäumt.

 

Am Morgen überqueren Sie den Fluss mit einer Fähre und starten eine Fahrradtour ins reizvolle Ben Tre (12km), entlang palmengesäumter Wege, überqueren Bäche auf abenteuerlichen Brücken. Es gibt viele Sträßchen zu erkunden auf dem südlichen Ufer und Sie tauchen ein in den zeitlosen Rhythmus des Flusses. Nach der Ankunft besuchen Sie noch eine Grundschule und den Ben Tre Markt.

Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, den Anwohnern bei ihrer Tagesarbeit aus pflügen, sähen und ernten zu zusehen.
Ben Tre - Mekong Delta Vietnam
 

4.Tag: Ben Tre - Cai Mon - An Binh (F,M,A)

Cai Mon: Kommen Sie über wackelige Brücken, um die Wasserläufe bei Cai Mon kennen zulernen. Saftige Obstgärten und Bonsaikulturen säumen die Wege. Ein Platz um die freundlichen Anwohner kennen zulernen, oder über das einfache und doch reiche Leben der Bewohner zu meditieren.

 

Am Vormittag starten wir mit einer Flussüberquerung auf der Fähre, ehe wir wieder in die Pedale treten und zwischen kleinen  Dörfern entlang der Nebenarme des Flusses  durch Palmenhaine und Obstplantagen uns auf Cai Mon zubewegen (20km). Mittagessen unterwegs.
Am Nachmittag unternehmen wir einen Bootstrip auf das Inselchen An Binh, wo Sie sich ein Schlückchen des lokalen Reisweins gönnen und teilnehmen an einer Vorführung traditioneller Tay Tu Musik der Inselbewohner. Sie haben die Gelegenheit zu einem Abendessen mit den Bewohnern, und genießen deren Gastfreundschaft beim Übernachten in einem der Privathäuser.

 

mekong vietnam radreise

 
 

5. Tag:  An Binh  (F,M,A)

An Binh Island: Das Delta könnte nicht üppiger sein als auf An Binh, eigentlich eine Ansammlung kleiner Inseln, untereinander verbunden und getrennt durch ein Netz von Kanälen und Wasserwegen. Plantagen von Citrusfrüchten, Drachenfrüchten und anderen tropischen Pflanzen überall.

 

Wir werden heute die ganze Insel erkunden, mit dem Rad, mit einem Boot und auch zu Fuß. Ein perfekter Platz um einen Tag einfach vergehen zu lassen, beim Besuch einiger Obstgärten und Häuser der Bewohner, die mit Gärtnern, Fischen und Kochen beschäftigt sind. Mittagessen privat bei einer der einheimischen Familien. Das selbe Programm dehnt sich auf den Nachmittag aus, und Übernachtung auch im Haus eines der Bewohner der Insel.

 
 

6. Tag:  An Binh - Vinh Long - Can Tho  (F,M,A)

Vinh Long: Umgeben vom Wasser, bestimmt der Fluss den Rhythmus dieser Provinzstadt. Weit weg von der Hektik der Stadt waschen die Frauen Wäsche vor den Pfahlhäusern, Familien in überfüllten Hausbooten und die Obstverkäufer in ihren Sampans rudern auf und ab.

 

 Am Vormittag ist es an der Zeit die Insel zu verlassen, und per Boot an Land zurück zukehren. Bei der Ankunft in Vinh Long eine entspannte  Rundfahrt durch den Ort. Sie besichtigen den Zentralmarkt und später das Handwerkerdorf Long, wo Bambuskörbe geflochten und Lehmziegel hergestellt werden. Mittagessen unterwegs. Am Nachmittag dann eine Radtour (22km) nach Ba Cang und ein Bootstrip zu einem Khmerdorf, wo wir den lokalen Markt und eine Tofumanufaktur besichtigen. Später dann Transfer nach Can Tho zur Übernachtung

 
 

7.Tag:  Can Tho (F)

Can Tho: Das industrielle und kulturelle Herz der Region hat einige sehr gute Restaurants und mehrere farbenprächtige schwimmende Märkte anzubieten.
Jeden Morgen gibt es einen riesigen Auflauf von Booten und Sampans, voll beladen mit Obst und anderen landwirtschaftlichen Produkten.

 

Am Vormittag unternehmen wir einen Bootsausflug zu den schwimmenden Märkten von Cai Rang und Phong Dien, den größten Märkten im ganzen Delta.
Jeden Morgen das Gewimmel von Käufern, Verkäufern und Zuschauern, die um die Wette eifern, um ihre Waren an den Mann zu bringen.
Falls es Sie nach einem „schwimmenden Frühstück“ verlangt, einer Nudelsuppe, Pho, einem Kaffee und frischem Obst, steuern Sie nur eines der Boote an.

Die Rückfahrt nach Can Tho per Fahrrad (18km) über die Vung Cung Strasse.

Das Programm am Nachmittag führt uns zum Bang Lang Storchengarten mit dem Auto, wo tausende von Störchen brüten. Die Rückfahrt mit einem Sampan, der sich durch die engen Kanäle schlängelt bis nach Can Tho zur Übernachtung.

 

8.Tag:  Can Tho - Sa Dec - Xeo Quyt - Ho Chi Minh City (F,M)

Sa Dec: Von der Statue von Onkel Ho (sein Vater ist hier geboren) über die zahllosen Baumschulen (Rosen und Bonsais) und die französischen Kolonialvillen am Flussufer ist Sa Dec eine der schönsten und herzlichsten Städte im ganzen Mekong Delta.

 

Am Vormittag starten wir mit dem Auto nach Sa Dec (60km), und erst mal dort, springen Sie auf Ihre Fahrräder und erkunden das berühmte Tan Qui Dong Flowerdorf , wo Hunderte von Farmern mit großem Stolz ihre Blumen, Farne und Bonsais kultivieren.
Daran anschließend überqueren wir den Fluss mit der Fähre um eine Fahrradtour durch Binh Than Island zu starten, mit dem Ziel des Cajeputwaldes von Xeo Quyt (10km) Mittagessen dort. Am Nachmittag gleiten Sie mit dem Sampan durch die ausgedehnte Sumpf- und Magrovenlandschaft von Xeo Quyt, überschattet von dem dichten Dach der Cajeput Bäume. Das Sumpfgelände und der dichte Regenwald war ein wichtiges Versteck des Vietkong im Vietnamkrieg. Später kommen wir mit dem Auto nach HCMC (130km) zurück. Übernachtung.

 

9.Tag: Ho Chi Minh city  (F)

Nutzen Sie den Vormittag zum Beispiel für eine entspannende Massage nach der Fahrradtour, oder einfach, um noch etwas einzukaufen.

Später Transfer zum Flughafen. Ende der Tour.

 


 

Version 2 für 2.Tag -> 6.Tag:

 

2.Tag: HO CHI MINH CITY - TAN AN -  BEN TRE (F, M, A)

BEN TRE: Mit seiner starken militärischen Vergangenheit und als Geburtsort vieler Revulutionäre ist Ben Tre heute eine malerische Flusstadt mit einigen großen alten Colonialgebäuden. Bekannt für seine  Süßigkeiten aus Kokos, die Uferregionen und ein Netzwerk an kleinen Flüssen und Kanälen und Inseln, die überquellen von Obstgärten und Kokospalmhainen.

Seien Sie bereit für den Beginn einer erlebnissreichen Fahrradtour. Zuerst nach Tan An um den dortigen Cao Dai Tempel zu besichtigen, einer Fusion von verschiedenen Religionen und östlichen und westlichen Philisophien, wobei die Gläubigen in farbenfrohe Roben gekleidet sind. Auf die Sättel, fertig, los - mit dem Rad geht es zum Bao Dinh Creek  bis nach My Tho (22km) mit einem Stopp bei einer Drachenfruchplantage. Weiter überqueren Sie die Rach Mieu Brücke und die Tour geht bis nach Ben Tre (12 km), durch Palmenhaine, Flüsse und kleine Teiche. Es gibt eine Unmenge kleiner, unbefestigter Straßen an den südlichen Ufern, die Sie während der Tour erkunden und einen tiefen Einblick in das Leben entlang des Flusses vermitteln. Später ein Besuch des Marktes in Ben Tre, und am Nachmittag können Sie während des Radelns die Einheimischen bei ihrer Farmarbeit beobachten, oder bei kleineren Stopps auch selbst mal mit Hand anlegen. Übernachtung in Ben Tre.
 

3.Tag: BEN TRE – MO CAY  (F,M,A)

Am Morgen erkunden Sie die Dörfer  mit dem Rad, vorbei an smaragdgrünen Reis-und Gemüsefeldern (20 km). Sie befinden sich mitten im Delta, umgeben vom Leben auf dem Land. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Bootstrip, betrachten die Aktivitäten der Uferbewohner, machen einen kurzen Stopp bei einer Ziegelei, bei einen der vielen verschiedenen kleinen Produktionsstätten für  Kokossüßigkeiten und Matten aus Schilfgräsern. Erfrischen Sie sich mit einem guten Tee, zur Verdauung eine kleine Ruderpartie, und dann mit dem Boot  entlang Cai Cam Rivers zu Mai’s House in Mo Cay. Check in zum Homestay. Dort erkunden Sie das Gelände ihres Gastgebers, können eine Runde rudern mit dem  Kajak  um den Sonnenuntergang zu genießen. Übernachtung als Homestay bei der Familie, einfach aber sauber, mit westlichen sanitären Anlagen.
 

4. Tag: MO CAY  - LONG ISLAND (F, M, A)

LONG ISLAND: Eine vom Tourismus unberührte Insel von 60 km2 in der Mitte des Mekong Rivers, ein schöner Platz, mit erfrischend freundlichen Menschen in der reichen Umgebung des Deltas. Die Hauptindustrie ist die Herstellung von Seegrassmatten inmitten üppiger Fruchtgärten und Bonsaigärten.

Am Morgen unternehmen Sie einen Ausflug mit dem Rad zum Markt, um Gemüse und andere Lebensmittel einzukaufen. Weiter mit dem Rad über die ruhigen, kaum befahrenen Dorfpfade, um einige der kleinen privaten Handwerksbetriebe der Anwohner zu besichtigen, bis Sie wieder Ihren Homestay erreicht haben. Sie verlassen den Homestay und mit dem Rad geht es  bis Cai Mon, vorbei an kleinen Dörfern und Ansammlungen von Hütten, über die Zuflüsse des Mekong Rivers (15 km). Mit der Fähre nach Long Island, wo Sie weitere 10 km bis zu Ihrem Übernachtungsplatz bei einer Familie im Dorf radlen müssen. Übernachtung als Homestay bei einer Familie, einfach aber sauber, mit westlichen sanitären Anlagen.
 

5.Tag: LONG ISLAND – MINH ISLAND (AN BINH ISLAND) (F,M,A)

MINH ISLAND: Die Gegend des  Deltas kann nicht fruchtbarer und üppiger sein als hier auf dem Inselchen, das eigentlich eine Ansammlung kleiner Inseln und Kanäle und Wasserwegen ist, vollgepfropft mit Obstgärten von Citrusfrüchten, Longans und anderen exotischen Früchten.

Fahrradtour über die Thanh Binh Fähre nach Vung Liem, um die antike Khmer Pagode zu besichtigen. Mit dem Auto geht es weiter nach Vinh Long (40 km). Nach der Ankunft in Vinh Long ein Ausflug mit dem Boot  nach Minh Island, Sie werden im Heim einer Familie bereits zum Mittagessen erwartet. Am Nachmittag erkunden Sie die Insel (20 km) auf ganz relaxte Weise. lernen die Bewohner kennen und versuchen sich beim Angeln, Gärtnern, Kochen, oder was Sie sonst machen möchten. Übernachtung als Homestay.
 

6.Tag: MINH ISLAND – CAN THO (F,M)

VINH LONG: Von allen Seiten vom Wasser umgeben, ist diese kleine Provinzstadt ein Beispiel für das Leben an und auf dem Wasser. Weit weg von jeglicher Hektik waschen die Frauen die Wäsche am Fluss vor ihren Pfahlhäusern, viele Bewohner leben in Hausbooten am Ufer und kleine Boote mit Obstverkäufern kreuzen auf und ab.

Frühstück, Sie haben Zeit und Gelegenheit die Umgebung zu Erkunden, sehen wie die Einwohner Catfish züchten, besuchen den Markt der Stadt mit seinem unglaublichen Angebot an Fisch, Shrimps, Krabben, Schlangen und allen möglichen Getier. Gegen 11.00 werden Sie mit dem Boot nach Vinh Long fahren, und dann weiter mit dem Rad nach Cantho, der zentralen Stadt der Deltas. Übernachtung in Can Tho.
 

 

Tourpreis mit deutschsprechender Reiseleitung für 2 Personen
(beide Versionen):

3*** Hotels & Homestays: ca.  1.220,- € p.P.

Preise außerhalb Weihnachtsferien und Tet-Fest
 

mekong vietnam radreise

 


 

HOTELLISTE

 

 

City

 

3*** Hotels

 

Hochiminh City

Kingston hotel www.kingstonhotel.com.vn

Signature Saigon hotel www.signaturesaigonhotel.com

My Tho

Chuong Duong Hotel

Ben Tre

Viet Uc Hotel www.hotelvietuc.com

Mo Cay

Home stay in Mo Cay area

Long island

Homestay in Long Island

Vinh Long

Homestay in An Binh Island

Can Tho

Kim Tho hotel www.kimtho.com

Ninh Kieu 2 www.ninhkieuhotel.com.vn

Touranfrage

 

Kontakt

Kim-Tours ist eine Marke von
Kim Nguyen Vietnam Tours UG

Schillerstraße 37, 80336 München
Tel.:
+49 (0)89-5384 9640 (Flugticket,Visum)     
+49 (0)89-5384 9641 (Touranfrage)
Fax:      +49 (0)89 - 5384 9642
E-Mail: info(at)kim-tours.de

Facebook Kim Nguyen Vietnam-Tours

 

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. : 09:00 - 13:00                 
                     14:00 - 18:00

 Fahren Sie zu uns :
mit dem MVV
mit dem Auto

Whatsapp / Viber: 0152 2692 0159

 

Newsletters

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um die Newsletter zu abonnieren